2080 - Linus: Das Wasser kommt!


Freitag der 13. September, 2080:

Linus sitzt fest in seiner Wetterstation auf dem Schauinsland. Seit Tagen regnet es, Straßen haben sich in Flüsse verwandelt. Vom Rest der Welt abgeschnitten beobachtet Linus auf seinen Monitoren, wie der Wasserpegel vor der 2067 erbauten Staumauer steigt und steigt. Was tun?! Wenn er doch nur mehr Zeit hätte! ZEIT?! Eilig hastet er in den Keller zu seinen abenteuerlichen Erfindungen: „Ich hatte da doch diese Maschine...!“

 

2019, mehr als sechzig Jahre früher: „Platsch!“ - Peter K., langjähriger Mitarbeiter der Schauinsland-Bahn, wird grob aus seinem Tagtraum gerissen, als ein nasser Rucksack neben ihm landet. Verstört packt er ihn aus: Rätselhafte Zeichnungen, Kauderwelsch, seltsame Gegenstände... was soll ihm das denn sagen?!

 

Bist Du bereit, eine abenteuerliche Botschaft aus der Zukunft zu entziffern? Tauche ein in Linus‘ Welt und hilf ihm, die Katastrophe abzuwenden!

Aufgabe und Ziel dieser Tour:

Linus begibt sich in seinen Arbeitskeller inmitten des 2067 erbauten Staudamms und sucht verzweifelt inmitten der nie funktionierenden Experimenten nach seiner letzten Hoffnung: Seiner Zeitmaschine! Es regnet seit Wochen in Strömen. Klimaforscher hatten stets vor Wetterveränderungen gewarnt, aber niemand hatte vorhergesehen, dass die Klimaveränderungen ein derartiges Unwetter über dem Schwarzwald zur Folge haben könnte. Nun droht der im Günterstal gebaute Staudamm zu brechen. Lange versuchte er den Damm kontrolliert abzulassen, aber seit Tagen ist Strom nur noch begrenzt in Südbaden zu haben. Durch seine Zeitmaschine sollte es ihm vielleicht gelingen die Menschen in Freiburg von der drohenden Gefahr zu warnen. Du hast drei Stunden Zeit eine abenteuerliche Botschaft aus der Zukunft richtig zu entziffern...

Chemisches Spiel bei 2080 - Linus, das Wasser kommt
  • ein besonderes Natur-Event 
  • Laufstrecke ca. 4,5km auf Wanderwegen
  • Dauer ca. 3,5 Std. zzgl. Bahnfahrt
  • geeignet für 3 - ca. 18 Personen
  • geeignet für Jugendliche ab 16 Jahre
  • Start- und Zielpunkt: Talstation Horben
  • Die Tour ist schwerer einzuschätzen als das Spiel 1930
  • Das Spiel bedarf Erfahrung im Umgang mit Escape-Games!
  • Durchführungszeiten: April bis Juni: 9 - 17 Uhr, Juli - September: 9 - 18 Uhr, Oktober - November: 9 - 17 Uhr

Start- und Endpunkt:

Wichtiger Hinweis:
Bis 9 Personen gibt es einen Rucksack, ab der 9. Person gibt es im Normalfall automatisch einen 2. Rucksack, so dass die Gruppe sich trennt! Wollt ihr das nicht so haben, dann gebt das bei der Buchung im Bemerkungsfeld bitte ein. Das Spiel läuft für beide Gruppen gleich ab, jedoch spielt eine Gruppe "vorwärts", die andere "rückwärts"...

Ein Team, eine Bergfahrt auf den Schauinsland. Rätselhafte Botschaften - das Ziel heißt: wieder runterkommen! Aber die Tickets sind verschlossen...